Referat für sozial, finanziell und kulturell benachteiligte Studierende

Der SoFiKuS ist ein autonomes Referat des AStA. Unser Akronym setzt sich aus So- für Sozial, Fi- für Finanziell und Ku- für Kulturell benachteiligte Studierende zusammen.

Seit dem Wintersemester 19/20 treten wir für die Interessen und Belange von Erstakademiker*innen an unserer Universität ein und machen uns für alle stark, die von Klassismus betroffen sind. Klassismus beschreibt dabei die Diskriminierung, aufgrund der sozio-ökonomischen Herkunft und/oder Status. Unter dem Semester bieten wir außerdem monatliche Stammtische, ‚Klassen‘treffen genannt, an, bei denen sich Bildungsübergänger*innen der Universität Marburg kennenlernen, Erfahrungen austauschen und Anregungen an uns herantragen können.

Bei sensibleren Themen ist es auch möglich, einen Sprechstundentermin zu vereinbaren. Insbesondere bieten wir eine Sprechstunde für Studierende die von Rassismus und Klassimus betroffen sind an. Auch diese Sprechstunde erfolgt auf Anfrage an malikak@asta-marburg.de.

Kurz, der SoFiKuS soll allen Arbeiter*innenkindern und Armutsbetroffenen als Kontakt-, Vernetzungs,- und Antidiskriminierungsstelle dienen und die Bildungsbenachteiligung, aufgrund der sozio-ökonomischen Herkunft und/oder Status thematisieren und bekämpfen.

 

Du hast Fragen, Probleme oder Anregungen, dann schreib uns gern eine Mail an sofikus(at)asta-marburg.de.

Folg uns auch gern auf Instagram über (at)sofikus_marburg, um über kommende Veranstaltungen, ‚Klassen’treffen, Demos, Workshops und vieles mehr informiert zu bleiben. 

Aktuelles

Keine Nachrichten verfügbar.

Was ist Klassismus?

„Klassismus ist die systematische Unterdrückung der armen Menschen und der Lohnabhängigen durch diejenigen, die Zugang zur Kontrolle der für alle zum Leben notwendigen Ressourcen haben. Klassismus wird ebenso aufrechterhalten durch ein Glaubenssystem, in dem Menschen aufgrund ihres ökonomischen Status’, ihrer Kinderzahl, ihres Jobs, ihres Bildungsniveaus hierarchisiert werden. Klassismus sagt, dass Menschen aus einer höheren Schicht klüger sind und sich besser artikulieren können als Menschen aus der Arbeiterklasse oder arme Menschen. Es ist eine Art und Weise, Menschen klein zu halten – damit ist gemeint, dass Menschen aus der höheren Klasse und reiche Menschen definieren, was ›normal‹ oder ›akzeptiert‹ ist. Viele von uns haben diese Standards als die Norm akzeptiert, und viele von uns haben den Mythos geschluckt, dass die meisten im Land zur Mittelklasse gehören. (Handbook of Nonviolent Action zitiert nach Kemper|Weinbach, 2009, S. 8).“

 

Quellen: 

Kemper, A.| Weinbach, H. (2009). Klassismus. Eine Einführung (eBook). Münster: UNRAST.

Kontakt • contact

E-Mail
email
sofikus(at)asta-marburg.de
Telefon
telephone
+49 (0) 6421 - 1703 61
Raum
room
Wilhelm-Röpckestraße 6 (PhilFak), Raum 010 (EG)
Instagram sofikus_marburg

Mailingliste SoFiKuS:

Um zur Anmeldung unserer Mailingliste zu gelangen klicke hier.

Rassismus-Klassismus-Sprechstunde:

auf Anfrage per Mail an malikak@asta-marburg.de (im AStA)

Allgemeine Sprechstunde:

Auf Anfrage

In den Semesterferien nach Absprache! Bitte vorher per Mail erkundigen.

During the semester break by arrangement! Please inquire in advance by mail.

gewählte Referent*innen:

Malika Karnabach
Katharina Knoll
Amelie Krauss
Julian Exner

Aktuelle Satzung:

Für unsere aktuelle Satzung hier klicken