Allgemeine Informationen

Der Begriff Homosexualität wird heute meist im wissenschaftlichen Bereich verwandt.

„... Anthropologisch betrachtet, verweist der Begriff 'Homosexualität' zuallererst auf einen menschlichen Sachverhalt: darauf, dass dieses Erleben und Verhalten zur Ausstattung der Gattung Mensch gehört, also nicht nur den manifest homosexuellen, sondern allen Menschen eigen ist. ...“ [1]

In Forschung und Lehre unserer Uni spiegelt sich dies jedoch kaum. 

Das Referat verfolgt das Ziel, dieses Defizit ein wenig auszugleichen, indem es Student_innen Unterstützung bei der Bearbeitung schwul-bi-lesbischer Themen in Semester-, Master-, Bachelor- oder Diplomarbeiten anbietet. Unsere Bibliothek, die über einen umfangreichen Leihbestand an thematisch relevanten Büchern verfügt, kann genutzt werden. Das Referat hilft bei der Literaturrecherche (z.B. Medline, PsyndexPlus, PsycInfo), notwendige Fachbücher können angeschafft werden. 

Des Weiteren sehen wir uns als ein Forum für lesbisch-bi-schwule Initiativen, Kulturveranstaltungen in Form von Queer-Filmreihen, Lesungen, Vorträgen, und begrüßen jede Eurer Ideen, die Ihr einbringt! 

Das Referat Homosexualität, Kultur und Wissenschaft (HoKuWi) steht ALLEN Interessierten offen! 

Euer HoKuWi-Team 

1. Volkmar Sigusch/ Martin Dannecker/ Agnes Katzenbach, Der Aufruf der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung zur Entkriminalisierung der Homosexualität vom Januar 1981 im Spiegel einiger Voten, in: Zeitschrift für Sexualforschung, 3 (1990) 4, S. 246-265. 

Wichtiges

Sprechstunde: nach Vereinbarung

Mail: hokuwi[ät]asta-marburg.de

Ort: AStA Raum 01

Kalender

November 2025
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

News

Feedback

Du hast Fragen zum Thema Homosexualität in Kultur und Wissenschaft oder Anregungen für unser Referat?