Allgemeine Informationen

Das AStA-Referat für Verkehr setzt sich seit vielen Jahren für die Verbesserung der studentischen Mobilität ein. Dabei werden im Sinne einer nachhaltigen Verkehrsentwicklung ökologische, soziale und ökonomische Belange berücksichtigt, um die Belastungen durch den Verkehr zu reduzieren und insgesamt die Lebensqualität zu erhöhen. 

Wichtiges

Sprechstunde: Montag 14 bis 16 Uhr

ReferentInnen: Alena Fischer, Cornelius Hansen und Marvin Hintzen

Mail: verkehr[ät]asta-marburg.de

Ort: AStA Raum 07a

Telefon: 06421-1703-16
Telefax: 06421-1703-3

Kalender

November 2021
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5

News

Nächste Critical Mass am 27.10.2017

 

 

Zur Information:

Am Freitag, dem 27.10. um 17 Uhr findet die nächste Critical Mass statt, diesmal als Halloween Special.

Treffpunkt ist am Elisabeth-Blochmann-Platz.

Verkleidungen, Süßigkeiten, funkelnde Lichter, Blutopfer und gruselige Musik sind erwünscht, aber keineswegs ein Muss.

Was ist Critical Mass?

Ein weltweiter Zufall: In vielen Städten der Welt treffen sich RadfahrerInnen und machen gemeinsam eine Radtour durch ihre Stadt und machen so auf den Radverkehr im Verkehr aufmerksam. Der Verkehr wird nicht absichtlich gestört, sondern es geht darum, sich als unmotorisierte(r) VerkehrsteilnehmerIn ein Stück öffentlichen Lebensraum, die Straße, zumindest zeitweilig zurückzuerobern. Wir blockieren nicht den Verkehr, wir sind der Verkehr! Gleichzeitig geht es um einen respektvollen Umgang mit allen anderen Verkehrsteilnehmer*innen.

Wer & Wie?

Die Masse fährt langsam und gemütlich, damit der Verband geschlossen bleibt. Je mehr, desto unterhaltsamer, bunter und lustiger. Die Straße wird zum sozialen Freiraum des Gesprächs, der Begegnung und der Langsamkeit statt zur funktionellen Ader. Die Masse lebt von allen, auch von dir!

Warum?

für eine umweltverträgliche Mobilität.
für mehr Rücksicht auf den Straßen.
für eine menschenfreundliche und nachhaltige Stadtentwicklung.
weil's Spaß macht.

Organisation?

Es gibt keine! Critical Mass organisiert sich von selbst.
Darum: weitererzählen weitererzählen weitererzählen

Ab 16 Radfahrer*innen gelten Radfahrer*innen als geschlossener Verband und dürfen nach StVO §27 in Zweierreihen eine ganze Fahrspur beanspruchen. FÄHRT DER/DIE ERSTE NOCH ÜBER GRÜN, DARF DER GESAMTE VERBAND AUCH NOCH ÜBER DIE AMPEL FAHREN.

Bitte beachten:

Wir sind keine Demo. Wir behindern den Verkehr nicht, wir sind der Verkehr!

* Handelt verantwortungsvoll!
* Corkt und löst Corker ab!
* Fahrt nicht auf der Gegenfahrbahn!
* Glasgefäße vermeiden, Scherben sind doof!
* Autofahrer sind nicht unsere Feinde
* Bleibt zusammen, Lücken schließen!

Feedback

Du hast Fragen zum Thema Semesterticket oder Anregungen für unser Referat?


Hier kannst Du uns schreiben

Themen

Information & Ansprechpartner

Wir halten Euch auf unserer Website, im AStA-Newsletter und weiteren Publikationen über unsere Arbeit und Euer Verkehrsangebot auf dem Laufenden. Bei offenen Fragen zu studentischer Mobilität sind wir immer per E-Mail oder in unserer Sprechstunde erreichbar.

Informationen und FAQs zum AStA-Semesterticket
Informationen zum Fahrradverleihsystem Call a Bike
Informationen zur Erstattung des Semestertickets und zur Härtefallberatung 

Organisation des Mobilitätsangebotes & Interessenvertrtung

Wir handeln für Euch das Semesterticket mit den Verkehrsverbünden und -unternhemen aus und organisieren dessen Umsetzung. Durch das Semesterticket könnt Ihr den gesamten ÖPNV und IC/EC in Hessen - oft sogar darüber hinaus - und das Fahrradvereihsystem Call a Bike ohne weitere Kosten nutzen.

Wir vertreten Eure Interessen gegenüber der Politik, der Verwaltung, den Verkehrsverbünden und der Uni. Dabei setzen wir uns für einen besseren Öffentlichen Verkehr, mehr und sichere Radwege und -abstellplätze sowie komfortablere Fußwege ein.

In Fragen studentischer Mobilität arbeiten wir eng mit den Verkehrsreferaten der anderen hessischen ASten solidarisch zusammen. So nutzen wir Synergien, tauschen unser Wissen aus und haben gegebenüber den Verkehrsverbünden eine größere Verhandlungsmacht